Archiv des Autors: tobiflotron

 

Kategorien: Allgemein

Strengelbach steht Kopf für die Stiftung Theodora

image1Am vergangenen Donnerstag, 10. September um 18.00 Uhr erhielt das Leiterteam der Cevi Jungschar Strengelbach den Auftrag, soviel Spenden wie möglich für die Stiftung Theodora zu sammeln. Die Zeit war knapp – nur 72 Stunden blieb dem Team, welches am Samstag auch durch die Teilnehmer unterstützt wurde. Ohne Geld und im Wettlauf gegen die Zeit, jedoch mit Elan und Kreativität wurde die Aktion 72 Stunden angegangen.

Aus vielen Ideen kristallisierte sich langsam ein Programm heraus. Mit Hausbesuchen, Zopfverkäufen, Kaffee und Kuchen nach dem Gottesdienst und einem Pastabuffet am Sonntag-Abend wurden über CHF 3500.- gesammelt.

Wir danken dem Team, allen Sponsoren, Köchen und Helfern für diese wunderbare Aktion!

Kategorien: Allgemein

Startschuss Aktion 72 Stunden

Liebe CevianerInnen, Liebe Eltern

Vom 10. bis 13. September findet die Aktion 72 Stunden statt. Dazu seid ihr alle zum „Start- Apéro“ eingeladen, dabei wird auch das konkrete Ziel der Aktion bekannt gegeben.
Alle TeilnehmerInnen sind dann am Samstag, 12. September von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr herzlich eingeladen, um mitzuhelfen.
Mitzubringen ist für dieses spezielle Programm nur gute Laune!

Wir freuen uns, möglichst viele Gesichter begrüssen zu dürfen! Alles weitere könnt ihr dem angehängten Brief entnehmen.

Aktion 72 – Brief Eltern
Liebe Grüsse
Simone Liebi        Adrian Bachmann

Kategorien: Allgemein

Programm Samstag 15.8.2015

Liebe Kinder, liebe Eltern

Gerne möchten wir mit euch zusammen wieder in ein neues Cevi-Semester starten. Wie gewohnt diesen Samstag von 14.00-17.00, Treffpunkt bei der reformierten Kirche Strengelbach.
Hauskas
Wetterentsprechende Kleidung und gute Laune.

Watoto Pori
Wetterensprechende Kleidung,gute Laune und ein Gspändli 🙂

Fröschli brauchen nichts spezielles.

Bes am Samstig, mer freue eus of euch!

Kategorien: Allgemein

Fröschli: Cevi für die Kindergärtner und 1. Klässler

froeschli_schriftzug_fBist du im Kindergarten oder in die erste Klasse und erlebst gerne spannende Nachmittage mit anderen Kindern? Dann ist die Fröschli-Gruppe genau das Richtige für dich!

Wir treffen uns einmal im Monat zu einen interessanten und altersgerechten Nachmittags-Programm. Wir hören eine spannende Geschichte, singen miteinander, basteln, spielen oder machen uns auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise im Wald.

Hast du Lust, die Fröschli-Gruppe kennen zu lernen?

Dann freuen wir uns, dich und deine Eltern am nächsten Nachmittag begrüssen zu dürfen:

Samstag, 15. August 2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr bei der reformierten Kirche Strengelbach (unterer Parkplatz).

Kategorien: Allgemein

Peru- Rückblick

Einladung Peru- Rückblick

Hoi zäme

Gerne lade ich euch zum Rückblick zu meiner zweimonatigen Reise durch Peru ein. Ich werde euch eine erlesene Auswahl an lustigen, spannenden und abenteuerlichen Geschichten dieser sensationellen Reise mit coolen Begegnungen mit Gott und der Welt erzählen.

Bitte gebt mir bis spätestens am 20. August 2015 Bescheid, ob ihr kommen möchtet oder nicht.
Falls ihr noch weitere Interessierte kennt, die gerne kommen möchten, sind auch die herzlich willkommen.

Liebe Grüsse
Adrian

Kategorien: Allgemein

Fotos Pfila

Foto-Galerie vom PFILA 2015 ist onlineDSC02006

Aber sofort findest du in unserer Foto-Galerie Bilder von diesjährigen Pfingstlager zum Thema „Robinson“, welches wir gemeinsam mit dem Cevi Oftringen durchgeführt haben.

Viel Spass :-)!

Foto-Galerie Pfila 2015

Kategorien: Allgemein

Cevi am 6. Juni

Gruppen-Infos

Hauska: Gestreifte Kleider anziehen, Sonnenschutz (Sonnencreme,Sonnenhut…)

Watoto Pori: Wetterfeste Kleider, Kleider für in den Wald

Fröschli: Gehen in den Zoo Basel. Das nächste Fröschli-Programm findet nach den Sommerferien wieder statt.

Könnten bitte alle Eltern von den Watoto Pori und Hauska Kindern am Samstag um 14.00 Uhr zum unteren Parkplatz vor der Garage kommen, da es ein paar wichtige Informationen gibt.

Mer freue eus uf dech! =D

Kategorien: Allgemein

Pfingstlager 2015 zum Thema „Robinson“, Oftringen und Strengelbach

 

Pfingstlager Cevi Oftringen und Strengelbach

Die 50 Teilnehmer des Pfingstlagers wurden am Bahnhof Zofingen durch die Lagerleitung begrüsst und sogleich von einem Kapitän auf eine Kreuzfahrt eingeladen. So machten sich die jüngeren Teilnehmer mit dem Zug und anschliessend zu Fuss auf den Weg nach Hägglingen, während die älteren Teilnehmer den Weg mit dem Velo in Angriff nahmen. Nach der Ankunft auf dem Lagerplatz wurden alle von Robinson begrüsst, der auf dieser einsamen Insel gestrandet war. Um sich gegen mögliche Feinde zu schützen, begannen wir mit dem Lagerbau. Zelte wurden errichtet, Latrinen gegraben und das Abwaschbecken aufgestellt. Robinson lernte nach dem Abendessen Freitag kennen, der von wilden Kannibalen verfolgt wurde und sich der munteren Truppe gerne anschloss. Am anschliessenden Gruppenabend wurden Teilnehmer getauft und „Schlag den Leiter“ gespielt. Nach einem grossartigen Dessert (Schoggibananen) und dem „Totemügerli“ wurde es langsam ruhig auf dem Lagergelände.

Nach dem Morgenessen wollte sich Freitag etwas mit unserer Kultur vertraut machen und wurde auch sogleich zum Gottesdienst eingeladen. Am Nachmittag fand die Olympiade statt, bei der sich alle richtig austoben konnten und auch gruppenweise gegeneinander antreten mussten. Nach dem leckeren Nachtessen, bestehend aus Spiessli und Folienkartoffeln wurden urplötzlich drei Leiter von den Kannibalen entführt. Robinson konnte jedoch mit dem Häuptling vereinbaren, dass diese nicht gekocht, sondern gegen Diamanten eingetauscht werden können. Diese Diamanten konnten zum Verzieren der Götzenbilder gebraucht werden. Im anschliessenden Geländespiel mussten möglichst viele Diamanten gesammelt und an den Kannibalen vorbeigeschmuggelt werden. Glücklicherweise konnten die Kannibalen aber überzeugt werden, dass ihre glänzenden Götzenbilder besser als die drei gefangenen Leiter sind und so kamen diese wieder frei.

Am nächsten Morgen kam glücklicherweise ein Rettungsschiff vorbei und befreite uns von der einsamen Insel. Nun mussten wir wieder alles zusammenpacken und machten uns wieder zu Fuss oder mit dem Velo auf den Heimweg.

Müde, schmutzig aber unversehrt und voll mit neuen Erlebnissen und frisch geknüpften Freundschaften kamen alle wieder zurück. Wir sind dankbar, denn dies ist nicht selbstverständlich- auch das Wetter spielte hervorragend mit. Danke dem Küchenteam, welches die schwierige Aufgabe, kochen für 87 Personen auf dem Feuer, hervorragend gemeistert hat. Und danke auch dem Leiterteam, die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen und die Stimmung waren ausgezeichnet.

 

Adrian Bachmann v/o Iisbär, Noemi Kaderli v/o Mango

Zur Foto-Galerie

Kategorien: Allgemein

Wetterglück fürs Pfila

Liebe PfingstlagerteilnehmerInnen und besorgte Eltern!
Nach langer Diskussion mit Petrus hat er nun nachgegeben und uns hervorragendes Wetter beschert. Wir freuen uns auf ein super Lager!

P.S. Einen Regenschutz einpacken macht trotzdem Sinn 🙂

Hier gehts zum Wetterbericht:

http://m.srf.ch/meteo/wetterbericht

Euer Lagerteam

Kategorien: Allgemein

Bloggen auf WordPress.com.